Monatsspruch Oktober

Herr, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen.
Ps 38,10

Vorschläge zu Tauf- und Konfirmationssprüchen

1. Gott sagt: Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. 1. Mose 12,2

2. Gott segne dich und behüte dich; Gott lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; Gott erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden. 4. Mose 6,24-26

3. Wenn du den Herrn, deinen Gott, suchen wirst, so wirst du ihn finden, wenn du ihn von ganzem Herzen und von ganzer Seele suchen wirst. 5. Mose 4,29

4. Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst. Josua 1,9

5. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; Gott aber sieht das Herz an. 1. Samuel16,7

6. Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Psalm 23,1

7. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Psalm 23,4

8. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar. Psalm 23,6

9. Die Wege des Herrn sind lauter Güte und Treue für alle, die seinen Bund und seine Gebote halten. Psalm 25,10

10. Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Zuflucht; vor wem sollte mir grauen? Psalm 27,1

11. Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten. Psalm 32,8

12. Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen. Psalm 36,6

13. Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen.Psalm 37,5

14. Du, aber, Herr, wollest deine Barmherzigkeit nicht von mir wenden; lass deine Güte und Treue allewege mich behüten. Psalm 40,12

15. Gott sagt: Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich loben. Psalm 50,15

16. Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand.Psalm 73,23

17. Lass den Geringen nicht beschämt davongehen, lass die Armen und Elenden rühmen deinen Namen. Psalm 74, 21

18. Weise mir, Gott, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen furchte. Psalm 86,11

19. Den Gerechten muss das Licht immer wieder aufgehen und Freude den frommen Herzen. Psalm 97,11

20. Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und von großer Güte. Psalm 103,8

21. Die Gnade Gottes währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten, und seine Gerechtigkeit auf Kindeskind bei denen, die seinen Bund halten und  an seine Gebote denken, dass sie danach tun. Psalm 103,17-18

22. Die Furcht Gottes ist der Weisheit Anfang. Klug sind alle, die danach tun.Psalm 111,10 3

23. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Psalm 139,5

24. Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich's meine. Und sieh, ob ich auf bösem 3 Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege. Psalm 139,23f

25. Gott ist nahe allen, die ihn anrufen. Psalm 145,18

26. Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. Sprüche Salomos 31,8

27. Weigere dich nicht, dem Bedürftigen Gutes zu tun, wenn deine Hand es vermag. Sprüche Salomos 3,27

28. Die auf Gott harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. Jesaja 40,31

29. Gott sagt: Fürchte dich nicht, ich bin mit dir, weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit. Jesaja 41,10

30. Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du bist mein. Jesaja 43,1

31. Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht Gott, dein Erbarmer. Jesaja 54,10

32. Suchet Gott, solange er zu finden ist; rufet ihn an, solange er nahe ist. Jesaja 55,6

33. Ich freue mich im Herrn und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir die Kleider des Heils angezogen und mich mit dem Mantel der Gerechtigkeit gekleidet. Jesaja 61,10

34. Ich will dich trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13

35. Die da lehren werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die viel zu Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewig. Daniel 12,3

36. Höre dem zu, der dich braucht, und antworte ihm liebevoll. Rette den, dem Gewalt geschieht, vor seinem Bedränger. Sirach 4,8

37. Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden. Matthäus 5,4

38. Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. Matthäus 5,5

39. Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden. Matthäus 5,6

40. Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen. Matthäus 5,7

41. Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen. Matthäus 5,8

42. Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen. Matthäus 5,9

43. Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich. Matthäus 5,10

44. Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern das Licht des Lebens haben. Johannes 8,12

45. Darin übe ich mich, allzeit ein unverletztes Gewissen zu haben vor Gott und den Menschen. Apostelgeschichte 24,16

46. Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selg macht alle, die daran glauben. Römer 1,6

47. Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. Römer 8,14

48. So man von Herzen glaubt, so wird man gerecht, und so man mit dem Mund bekennt, wird man selig. Römer 10,10

49. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet. Römer 12.12

50. Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Römer 12, 21

51. Ihr seid teuer erkauft; werdet nicht der Menschen Knechte. 1. Korinther 7,23

52. Alle Dinge lasst in der Liebe geschehen. 1. Korinther16,14

53. Wir haben Vertrauen, weil Gott uns durch Christus fähig macht. 2.Korinter 3,4

54. Lass dir in meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. 2. Korinther 12,9

55. Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder unter das Joch der Knechtschaft auflegen. Galater 5,1

56. Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. 2. Timotheus 1,7

57. Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater gezeigt, dass wir Gottes Kinder heißen sollen; und es auch sind. 1.Jhohannes 3,1

58. Darum legt ab alles Gemeine und alle Bosheit und nehmt das Wort an mit Sanftmut, das in euch gepflanzt ist und Kraft hat, eure Seelen selig zu machen. Jakobus 1,21.

59. Lebt als Kinder des Lichts, denn die Frucht des Lichts ist lauter Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit. Epheser 5,8+9