Monatsspruch September

Und siehe, es sind Letzte, die werden die Ersten sein, und sind Erste, die werden die Letzten sein.
Lk 13,30 (L)

Konfirmation

Ihr Kind wird im kommenden Jahr 12 Jahre alt und Sie haben gemeinsam mit ihm den Entschluss gefasst, an der Konfirmandenarbeit teilzunehmen, so dass Ihre Tochter/ Ihr Sohn im darauf folgenden Jahr in einem festlich gestaltetet Gottesdienst das Ja zur Taufe bestätigt und Gottes Segen empfängt?

Dann lesen Sie bitte weiter und melden sich frühzeitig bei Pfarrerin Editha Royek

Pfarrerin Editha Royek, Telefon: 02246 168346

oder im Gemeindebüro, Telefon: 02246 3424

Das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen.

Lesen Sie doch einmal etwas über das Konficamp, das in diesem Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat.

Grundsätzliches
Am Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenleben findet üblicherweise die Konfirmation statt. Zwar gibt es für sie keinen biblischen Auftrag, auch ist sie kein Sakrament, aber sie gehört zum protestantischen Selbstverständnis. Die Jugendlichen erhalten seelsorgliches Geleit, Fürbitte und Segen. Ihr persönlicher Konfirmationsspruch unterstreicht dies.
Die Konfirmandenarbeit bereitet die Jugendlichen auf die Konfirmation vor. Sie werden in ihr mit den zentralen Aussagen des christlichen Glaubens und mit dem Leben der Gemeinde vertraut gemacht. Konfirmandinnen und Konfirmanden lernen durch gemeinsames Arbeiten in der Gruppe, Besuche oder Praktika, Freizeiten und seelsorgliche Begleitung, Kirche in ihrer ganzen Vielfalt zu erfahren und zu verstehen.